Keynote

Transformation ist Verzauberung, Verwunderung. Es geht aber auch darum, Dinge anzuschauen, die schmerzvoll sind, denn der Übergang zum postfossilen Zeitalter ist nicht leicht. Sich umarmen reicht nicht, es gehört auch eine andere Geisteshaltung, ein anderes Denken dazu. Bei unseren Keynotes könnt ihr euch von den VordenkerInnen der neuen Lebensformen, der neuen Weisen des Zusammenlebens inspirieren lassen.  

Frederic Laloux erklärt, wie du dein Arbeitsumfeld zu einer radikal seelenvollen Organisation machen kannst. Christian Felber stellt das Konzept der Gemeinwohlökonomie vor, das Wohlstand nicht mehr am Geld misst. Festival Kurator Matthias Ruff wagt ein Bild der Kultur der Zukunft zu umreißen. Und Ulf Brandes (Management Y, Augenhöhe) integriert zum Auftakt das Leben und die Arbeit mit dem Ganzen.
Ein guter Reisender hinterlässt keine Spuren. Gute Vorträge kennen keine Mäkelei.
Lao Tzu