Inter-Action

Der Spielplatz der Interaktion

Wir begegnen uns in „Happy Accidents“ – in „glücklichen Unfällen“. Das ist die Kunst der Improvisation, so drückt sich die spielerische Natur unseres Lebens aus. Die Fähigkeit, miteinander spielerisch umzugehen, festigt unsere Beziehungen. So entsteht im Austausch ein Netz, ein Gewebe der Ko-Kreation.

Beim „Spielplatz der Interaktion“ geht es darum, die Fundamente für menschlichen Beziehungen zu begreifen und zu erschaffen – zwischen einzelnen Personen und in Gruppen. Der Workshop und das Performance-Programm ermöglichen, sich an einem sicheren Ort auf einen Überfluss an physischen, kreativen und spielerischen Herausforderungen einzulassen. Sie reichen von Improv-Comedy-Workshops und Performances, die im kollektiven Storytelling schwelgen, zu AcroYoga & Contact Improvisation, die unsere physische Kommunikationsfähigkeit steigern, zu Ecstatic-Dance-Events, die für Momente Geist und Denken deaktivieren, um sich ganz und gar vom Körper führen zu lassen.

Bewegungsspezialisten steigern unsere Sensibilität für das, was zwischen uns passiert, was wir miteinander teilen. So untersucht der „Spielplatz der Interaktionen“ das „Ich und Du“, von dem Martin Buber spricht: der intensivierte Dialog von reichen, starken Beziehungen.
Keiner weiß wie es weiter geht, aber alle tun es.
George Carlin